Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Nachdem die Gebäude in unserem Einsatzgebiet immer höher gebaut werden, ist mit der derzeit im Einsatz stehenden DLK 12-9 eine Brandbekämpfung bzw. Menschenrettung nur mehr bedingt möglich. Unsere Drehleiter hat mittlerweile 20 Einsatzjahre am Buckel und entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik. Daher wurde im Frühjahr diesen Jahres in einer Sitzung, an der die Bürgermeister und Ortsfeuerwehrkommandanten der Gemeinden Straßwalchen, Neumarkt, Köstendorf und Schleedorf sowie der Landesfeuerwehrkommandant, der Bezirksfeuerwehrkommandant Flachgau und der Abschnittsfeuerwehrkommandant Flachgau 3 teilnahmen, der Ankauf einer neuen Drehleiter einstimmig beschlossen.

Bereits im Vorfeld wurde die Anschaffung eines neuen Geräts zum Preis von ca. € 700.000 als nicht finanzierbar abgewendet. Durch die Recherchen unseres OFK Wilhelm Nobis stieß man schlussendlich auf eine gebrauchte Drehleiter (Baujahr 2000), die bisher am US-Army-Stützpunkt im deutschen Ansbach im Einsatz stand.

Das Fahrzeug wird vor Auslieferung an die Feuerwehr Straßwalchen im Rosenbauer-Metz Werk in Karlsruhe generalüberholt und neu lackiert. Weiters werden alle Verschleißteile ausgetauscht bzw. erneuert. Die Drehleiter, dessen Kaufpreis somit um die Hälfte reduziert wurde, wird im Jänner 2009 also fast „fabrikneu“ übergeben.

(Fotos von den derzeitigen Arbeiten bei Metz in Karlsruhe und ein Foto eines baugleichen Fahrzeuges).


Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang