Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

CHRONIK der Hauptwache Straßwalchen

:: 9. Oktober 1867 -  Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Straßwalchen
In mehrfacher Hinsicht sticht die Freiwillige Feuerwehr von Straßwalchen aus der Reihe der Ortsfeuerwehren im Land Salzburg hervor: Sie ist die drittälteste im Land Salzburg, sie umfasst neben der Hauptwache im Ort noch fünf Löschzüge und verfügt über die stattliche Zahl von 230 aktiven Mitgliedern und 12 Einsatzfahrzeugen.
Straßwalchen war durch Jahrhunderte von verheerenden Bränden heimgesucht worden. Daher war es nur logisch, dass es am 9. Oktober 1867 unter dem Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Johann Groh zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Straßwalchen kam. Johann Mühlbauer, Lederermeister wurde zum Obmann und Eustach Gerbl, Bräuer zum Obmann-Stellvertreter gewählt.
1868 wurde eine Knaust-Handdruckspritze und 1872 eine Hydrophormaschine angekauft. Ebenso mussten Schläuche, Leitern und verschiedenes Löschwerkzeug beschafft werden, das zum größten Teil durch großzügige Spenden der Marktbewohner finanziert wurde. Eine Spritzenhütte (Feuerwehrhaus) war bereits im Jahr der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr vorhanden.

 Feuerwehrhaus Strasswalchen  Einsatz  Mitglieder  

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang