Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Nach dreitägigen Feierlichkeiten anlässlich unseres 150jährigen Gründungsjubiläums konnten/mussten wir uns wieder unserer Kernkompetenz widmen und unter Beweis stellen, dass wir nicht nur Grillhendl & Bier schnell servieren können. Rund 7 Minuten vergingen in den Abendstunden des 9. Juli 2018 zwischen Alarmierung und Eintreffen des ersten Fahrzeuges am Einsatzort bei einem Fahrzeugbrand im Ortsteil Brunn.

Der Lenker eines Hofladers bemerkte auf der Fahrt zwischen Pfenninglanden und Brunn eine starke Rauchentwicklung und Brandgeruch an seinem Fahrzeug, brachte dieses am "Haushofer-Parkplatz" zum Stillstand und alarmierte die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen von KDO und RLFA Straßwalchen stand der Hoflader in Vollbrand. Durch den Einsatz von zwei Strahlrohren konnte der Brand relativ rasch abgelöscht werden. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera auf weitere Hitzequellen kontrolliert und mit den eingesetzten Strahlrohren immer wieder aufflackernde Flammen abgelöscht. Die B1 war während der Löscharbeiten zeitweilig gesperrt bzw. nur einspurig befahrbar. Bedauerlicher Weise wurde ein Feuerwehrkamerad während der Löscharbeiten leicht verletzt und vom RK Straßwalchen ins UKH nach Salzburg transportiert - nach ambulanter Behandlung konnte er in häusliche Pflege entlassen werden.

Eingesetzte Fahrzeuge & Mannschaft:
KDOA Straßwalchen - 5 Mann
RLFA Straßwalchen - 7 Mann
LAST Straßwalchen - 5 Mann
DLK Straßwalchen - 3 Mann
KLF-A Watzlberg - 9 Mann
Rotes Kreuz Straßwalchen
Polizei

Bild-Copyright: FF Straßwalchen / Klaus Plainer



 

Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang