Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Durch den raschen Einsatz von der Hauptwache Straßwalchen und den Löschzügen Haidach und Steindorf konnte am Freitag, 27.04.2018 ein möglicher Großbrand eines landwirtschaftlichen Objektes in Roidwalchen verhindert werden.

Aus noch ungeklärter Ursache fing Material in der Garage eines landwirtschaftlichen Objektes im Ortsteil Roidwalchen Feuer. Nachdem die Löschversuche des Besitzers fehlschlugen alarmierte er die Einsatzkräfte. Daraufhin wurden um 14:40 Uhr von der LAWZ Salzburg mittels Sirene und stiller Alarmierung die Hauptwache Straßwalchen sowie die Löschzüge Haidach und Steindorf alarmiert. Der bereits auf der Anfahrt ausgerüstete Atemschutztrupp von RLFA Straßwalchen konnte den Brand mit einem C-Rohr rasch löschen und somit eine Brandausbreitung im Objekt bzw. ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindern. Die Restmannschaft von RLFA sowie die Besatzungen von DLK Straßwalchen (momentan Leihfahrzeug von Rosenbauer Karlsruhe GmbH) und TLFA Steindorf sorgten für eine Absicherung von außen während die Kameraden von KLFA Haidach und KLFA Steindorf die Löschwasserversorgung aus einem nahe gelegenen Löschwasserbehälter aufrecht hielten. Die Brandursachenermittlung ist Gegenstand der polizeilichen Arbeiten.

Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft:
KDOA Straßwalchen - 3 Mann
RLFA Straßwalchen - 7 Mann
RFA Straßwalchen - 3 Mann
DLK - 3 Mann
LAST Straßwalchen - 5 Mann
KLFA Haidach - 9 Mann
TLFA Steindorf - 8 Mann
KLFA Steindorf - 6 Mann
AFK 3
Rotes Kreuz Straßwalchen
Polizei

Bild-Copyright: Rupert Matzelsberger (MR Fotodesign)


Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang