Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Die Hauptwache Straßwalchen wurde am 22.09.2016 um 01:41 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Mondseer Straße alarmiert.

Da bereits während der Anfahrt zum Einsatzort Flammen im Dachstuhlbereich sichtbar waren, wurde zusätzlich das TLF Irrsdorf alarmiert um ggf. zusätzliches Löschwasser bereit zu stellen.

Nachdem ein Hausbewohner bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte Löschversuche mit einem Gartenschlauch im ausgebauten Dachboden durchführte, war vorerst nicht klar ob sich noch Personen im Brandobjekt befinden. Daher wurde umgehend ein Atemschutztrupp ausgerüstet um mit der Personensuche (-Rettung) zu beginnen bzw. einen Innenangriff durchzuführen. Gleichzeitig gelangte ein weiterer Atemschutztrupp über die Drehleiter auf das Dach des Objektes. Mit einer speziellen Motorsäge wurden Teile des Daches geöffnet um das Feuer auch von oben bekämpfen zu können. Hierbei kam es zu Komplikationen da am Dach Sonnenkollektoren montiert waren welche zuvor entfernt werden mussten. Die erste Information über im Haus befindliche Personen erwies sich letztlich als falsch wodurch die Priorität von da an der Brandbekämpfung galt. Bei der Dachöffnung kam immer wieder glosender Dämmstoff in der Dachkonstruktion zum Vorschein welcher nach und nach abgelöscht wurde. Während der Löscharbeiten wurde der gesamte Dachbereich mittels Wärmebildkamera auf mögliche Hitzestellen abgesucht. In den frühen Morgenstunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Insgesamt waren drei Atemschutztrupps im Einsatz - verletzt wurde niemand. 

Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft:

KDOA - 3 Mann
RLFA - 7 Mann
DLK - 3 Mann
RFA - 3 Mann
VF - 3 Mann
TLF Irrsdorf - 9 Mann
Rotes Kreuz Straßwalchen - 3 Mann
Polizei

Links:
Bericht auf salzburg24.at
Bericht ORF.at

Bildmaterial - Copyright: Rupert Matzelsberger / 5204






Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang