Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

CHRONIK der Feuerwehrjugend Straßwalchen / Steindorf

:: Feuerwehrjugend
Die Feuerwehrjugend des Löschzuges Steindorf wurde 1988 unter Löschzugkommandant
Bm Johann Herzog gegründet. Zum Jugendführer und Leiter der Feuerwehrjugendgruppe wurde Lm Fritz Langhofer und zu seinem Stellvertreter Plank Heimo ernannt.
Das erste Treffen der Jugendgruppe fand am 25. August 1988 in der alten Zeugstätte des Löschzuges Steindorf statt.
Am 9. April 1989 in Elsbethen: Erfolgreiche Teilnahme am 1. Wissenstest in Bronze.
Am 1. Oktober 1989 in Berndorf: Erfolgreiche Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze.
Im Sommer 1990 konnte das erste Zeltlager in Steindorf mit eigenem 20 Mann-Zelt abgehalten werden. Ab 1992 konnte sich die Jugendgruppe über einen eigenen Wimpel freuen (zur Verfügung gestellt von Johann Schwöller).
Beim Landesfeuerwehrtag 1992 in Neumarkt präsentierten die JFm des Löschzuges Steindorf die Tätigkeiten Feuerwehrjugend.
Mit dem Neubau des Feuerwehrhauses konnte 1993 der Gruppe ein Jugendraum zur Verfügung gestellt werden.
1995 wurde Lm Imser Johann Jugendführer. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Fm Krempler Reinhard und Fm Netzthaler Andreas übernahm er die Ausbildung der Feuerwehrjugend des Löschzuges Steindorf.
In der Hauptschule Strasswalchen fand im Jahr 1997 ein Wissenstest der Feuerwehrjugend statt.
Das Bezirkslager 1999 der Feuerwehrjugend fand in Strasswalchen statt.
Beim Bezirksfeuerwehrtag im Jahr 1999 in Straßwalchen präsentierte die Feuerwehrjugend die Durchführung eines Wissenstestes.
Im Jahr 2000 nahm die F-Jugend Steindorf beim Preisausschreiben "Coole Kids" teil und erreichte den 1. Rang im Bundesland Salzburg.
Bei der Landesmeisterschaft der Feuerwehrjugend im Jahr 2001 erreichte JFm Beitschek Florian den 3. Rang (Snowboard).
Den Bewohnern des Konradinum Eugendorf überreichte die Feuerwehrjugend des Löschzuges Steindorf des öfteren kleine Geschenke.
Die Feuerwehrjugend des Löschzuges Steindorf nahm mehrmals, erfolgreich am Bayrischen Wissenstest teil. Seit einigen Jahren werden in der Hauptschule Straßwalchen Projekttage durchgeführt. Im Zuge dieser Projekttage wird auch die Feuerwehrjugend und deren Tätigkeit vorgestellt.
In den Jahren 1988 bis 2002 wurden insgesamt 74 Jugendliche (davon 2 Mädchen) für den aktiven Feuerwehrdienst ausgebildet. Davon wurden 50 in den Aktivstand übernommen.
Im Jahr 2006 wurde die Feuerwehrjugend Steindorf mangels interessierten Jugendlichen aufgelöst.

Durch großes Engagement von Martin Beitschek und Heimo Plank konnte 2010 erfreulicher Weise der "Jugend-Betrieb" in der Hauptwache Straßwalchen erneut aufgenommen werden.

Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang