Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Am Sonntag, den 28.01.2018 um 12:54 Uhr wurde die Hauptwache Straßwalchen zu einem ÖLEINSATZ am Bahnhof Steindorf bei Straßwalchen alarmiert.

Auf einer Lok in der zweiten Garnitur des "ÖBB Railjet 60" von Budapest nach München wurde auf zuvor durchfahrenen Bahnhöfen ein Ölaustritt festgestellt weshalb der Zug aus Sicherheitsgründen im Bahnhof Steindorf bei Straßwalchen einen außerplanmäßigen Halt einlegen musste. Da der Ölaustritt vorerst nicht gestoppt werden konnte, wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Beim Eintreffen am Bahnhof unterstützten die Feuerwehrkräfte das ÖBB-Personal bei der Räumung der betroffenen Zuggarnitur, was jedoch erst nach Sperrung der betroffenen Gleise bzw. Bahnsteige seitens der ÖBB möglich war. Die in der zweiten Zuggarnitur befindlichen Personen wurden aufgefordert sich in die erste Garnitur des Zuges zu begeben. Nachdem die Garnituren von einander abgekoppelt wurden, konnte die vordere Garnitur die Weiterfahrt Richtung Salzburg Hbf. aufnehmen.

Gleichzeitig wurde das austretende Öl mit entsprechenden Behältnissen aufgefangen sowie das bereits auf das Gleisbett ausgetretene Öl mit Bindemittel abgebunden. Anschließend wurde an den betreffenden Stellen der Lok Reinigungs- und Restölbeseitigungsmittel aufgesprüht bzw. mit HD-Rohr gereinigt.

Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft:
KDOA Straßwalchen - 4 Mann
RLFA Straßwalchen - 7 Mann
RFA Straßwalchen - 3 Mann
LAST Straßwalchen - 7 Mann
Rotes Kreuz Straßwalchen
Polizei

Bild-Copyright: Rupert Matzelsberger


Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang