Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Aufgrund eines vermeintlichen Kaminbrandes verständigte ein besorgter Hausbewohner am 04.01.2018 um 16:45 Uhr die Hauptwache Straßwalchen.

Nach Eintreffen bzw. Erkundung am Einsatzort konnte seitens der Feuerwehrkräfte kein Brand im Kaminbereich festgestellt werden. Vermutlich haben Rückstände im Kamin durch den "Kaminzug" zu brennen begonnen und konnten in noch glühendem Zustand über den Kamin ins Freie entweichen, was den besorgten Hausbewohner dazu bewegte die Feuerwehr zu verständigen. Nach Temperaturkontrolle des betreffenden Kaminbereiches mittels Wärmebildkamera konnten alle Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


EingesetzteFahrzeuge/Geräte und Mannschaft:
KDOA Straßwalchen - 2 Mann

RLFA Straßwalchen - 7 Mann
RFA Straßwalchen - 3 Mann
DLK Straßwalchen - 3 Mann
LAST Straßwalchen - 4 Mann
Rotes Kreuz Straßwalchen - 2 Mann

Bild-Copyright: Rupert Matzelsberger



Notrufnummern


112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
128 - GASNOTRUF
133 - POLIZEI
141 - ÄRZTENOTRUF
144 - RETTUNG

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 



Feuerwehrärztin
Dr. Roswitha Lederer

Zum Seitenanfang